Embracing The World

Embracing the World (ETW) ist das globale Netzwerk aller Hilfsprojekte, die von der indischen Nichtregierungsorganisation (NGO) Mata Amritananamayi Math initiiert wurden.

Embracing the World (ETW) ist das globale Netzwerk aller humanitären Organisationen, deren Inspirationsquelle das Werk der indischen Nichtregierungs-organisation Mata Amritanandamayi Math ist. Embracing the World hilft die Not in der Welt zu lindern, indem Menschen in ihren fünf Grundbedürfnissen nach Nahrung, Obdach, Gesundheit, Bildung und Lebensunterhalt unterstützt werden.

Wir erreichen mit weniger Mitteln mehr, denn der größte Teil unserer Arbeit wird von Freiwilligen erledigt. Wir zahlen kein Geld für einen Verwaltungsapparat, weder regional noch international. Amma betont den Wert des selbstlosen Gebens und geht mit eigenem Beispiel voran. Diese Philosophie prägt alle Ebenen der Organisation. So kommen die Spendengelder direkt den Bedürftigen zugute und werden nicht in Verwaltungskosten investiert.

Alle Projekte von Embracing the World sind entstanden, weil jemand Amma das Herz ausschüttete und über seine Not erzählte und Amma nach Lösungen suchte.

medical camp.tif
 

Oder überweisen: Spenden für Embracing the World

BANKVERBINDUNG: Amrita Vereinigung (Schweiz) PC 87-44861-1,

oder via IBAN CH08 0900 0000 8704 4861 1. BIC (Swift Code): POFICHBE XXX


Ohne selbstlose Beiträge von Personen wie Ihnen, wäre Embracing The World nicht in der Lage, all das zu tun, was in der Vergangenheit für die Bedürftigen getan wurde. Herzlichen Dank.

Globales Netzwerk mit Projekten zur Stärkung der Menschenrechte und zur Unterstützung der Uno-Jahrtausendziele

 

Embracing the World (ETW) ist das globale Netzwerk aller Hilfsprojekte, die von der indischen Nichtregierungsorganisation (NGO) Mata Amritananamayi Math (MAM) initiiert wurde.

MAM wurde 1982 im südindischen Bundesstaat Kerala gegründet und hat zum Ziel, den Menschen unabhängig ihrer Nationalität, Religions- oder Kastenzugehörigkeit zu helfen. 

Inspiriert durch Ammas Vorbild, engagieren sich freiwillige Helfer in vielen Ländern der Welt mit karitativen Projekten. In den betreffenden Länder wurden deshalb lokale, gemeinnützige Organisationen mit dem Ziel der Unterstützung des Mata Amritanandamayi Math (MAM) gegründet. Der globale Name für alle Hilfsprojekte zur Unterstützung des MAM ist "Embracing the World."

Grundsatz von Embracing the World

Embracing the World ist in 40 Ländern der Welt tätig und setzt sich in zahllosen Projekten dafür ein, dass die fünf Grundbedürfnisse eines jeden Menschen nach Nahrung, Obdach, Bildung, Gesundheitsfürsorge und Lebensunterhalt befriedigt werden. ETW ist überzeugt, dass jeder Mensch ein Anrecht auf die Erfüllung dieser Bedürfnisse hat. Es liegt in der Verantwortlichkeit jedes einzelnen, dass alle Menschen ein würdevolles Leben in Sicherheit haben und in Frieden leben können.

Uno-Anerkennung

Die NGO Mata Amritanandamayi Math (deren Hilfsprojekte unter dem Namen Embracing the World ETW zusammengefasst sind), ist mit dem besonderen Konsultativstatus im Wirtschafts- und Sozialrat (ECOSOC) und als assoziierte NGO von Presse und Information (Department of Public Information UN, DPI) der Vereinten Nationen ausgezeichnet.

 

Uno-Jahrtausendziele

ETW unterstützt durch seine Hilfsprojekte direkt und indirekt die Erfüllung der Uno-Milleniums-Ziele wie "Förderung und Gleichstellung der Frauen", „Beseitigung von extremer Armut und Hunger" und „Grund-schulausbildung für alle Kinder“.

Durchführung der Hilfsprojekte

Die humanitären Projekte von "Embracing the World" werden von den Amma-Zentren in Indien, den USA, Japan, Australien, Deutschland, Frankreich, Spanien und der Schweiz unterstützt.

 

Ansprechpartner in der Schweiz

In der Schweiz wird "Embracing the World" von der Amrita Vereinigung Schweiz (gemeinnütziger Verein) und von der gemeinnützigen Stiftung M.A.Center Switzerland unterstützt.

Amma Schweiz

Weitere Webseiten

Amrita Vereinigung (Schweiz)

Stiftung M.A. Center Switzerland

Email: amrita@amma.ch / info@amma.ch

Phone: +41 (0)44 853 04 29

ich laufe 100 km
ich laufe 100 km

Quick Links